Steigende Nachfrage nach Schusswaffen in Deutschland

Seit Jahren lässt sich eine steigende Nachfrage nach Schusswaffen in Deutschland erkennen. Immer mehr Privatpersonen legen sich eine Schusswaffe zum Zwecke der Selbstverteidigung zu. Es gibt viele Gründe für die stetig wachsende Nachfrage nach Waffen. Viele Gründe liegen in einer sich langsam steigenden subjektiv empfundenen Unsicherheit begründet. Auch viele veröffentlichten statistischen Daten zeigen, dass das Bedürfnis nicht zur Gänze unbegründet ist. Die steigende Anzahl an Einbrüchen und von sogenannten Home Invasionen sind ein Beleg unserer Zeit. Wenn man dieses Phänomen nur in den großen Städten Deutschlands ausmachen könnte, wäre vielleiht noch von einem Randphänomen die Rede. Es ist aber mittlerweile auch in vielen ländlichen Regionen zu solchen Ereignissen gekommen. Besonders Handfeuerwaffen sind in der Nachfrage sehr weit oben gelegen.

Subjektiv empfundene Unsicherheitslage

Allerdings ist der Deutsche ein sehr gesetzesgetreuer Bürger und weiß, dass nicht jeder Mensch eine Waffe kaufen kann. Der Erwerb einer Schusswaffe ist in Deutschland sehr streng geregelt. Auch die sichere Verwahrung muss gewährleistet sein, weshalb mit dem Kauf einer Schusswaffe auch eine hohe Investitionssumme einhergeht. Wenn man sich also zum Kauf einer Schusswaffe entscheidet, können Sie gleich auch einen Waffenschrank besorgen. Darin muss die Waffe nämlich vor unbefugtem Zugriff verwahrt werden. Wenn Sie aber die Regeln beachten und Sie legal eine Waffe kaufen können, dann steht diesem Vorhaben nichts mehr im Wege. Der Kauf der Waffe erfolgt in der Regel bei einem Fachhändler. Grundsätzlich brauchen Sie für den Erwerb der Waffe eine Berechtigung. Nur wenn Sie im Besitz dieser Berechtigung sind, kann ihnen der Händler auch eine Waffe aushändigen. Sie müssen sich also zuvor ausweisen und den Waffenschein vorlegen können. Der Waffenpass muss auch durch eine Identitätskarte bestätigt werden Grundsätzlich wird zwischen verschiedenen Waffenkategorien unterschieden. Für den Kauf einer Waffe in der Kategorie C gelten demnach andere Bedingungen wir für den Erwerb einer Waffe in der Kategorie B.

Aufbewahrung der Waffe

Alle Handfeuerwaffen müssen sicher aufbewahrt werden. Im Waffengesetz wird diesbezüglich auf Waffenschränke verwiesen. Die erworbenen Waffenschränke müssen die Sicherheitsstufe 0 oder 1 erfüllen können. Man rät grundsätzlich zu einem Schrank der höheren Klasse, es reicht aber der Waffenschrank Klasse 0 zur Erfüllung der gesetzlichen Pflicht. Die Sicherheit vor unbefugtem Zugriff ist auch in der Klasse 0 gesichert.