So finden Sie den richtigen Beruf

Die Frage nach dem richtigen Beruf, der zu Ihnen passt, ist immer aktuell. Nicht nur nach dem Schulabschluss und nach dem Ende von Ausbildung oder Studium: Es gibt viele Menschen, die auch später in ihrer Karriere noch einmal nach einer Veränderung auf der Suche sind. Doch den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Manchmal ist die Entscheidung für den richtigen Beruf auch ein langwieriger Prozess, der keine einfache Antwort mit sich bringt, dafür aber umso weitreichendere Folgen. Wie Sie sich zurechtfinden und den richtigen Beruf für sich auswählen, erfahren Sie hier.

Erforschen Sie sich selbst

Der richtige Beruf für Sie soll Ihnen nicht nur Ihren Lebensunterhalt finanzieren, sondern idealerweise auch Sinn stiften und Ihnen möglichst langanhaltende Freude bereiten. Ganz besonders wichtig ist es, dass Sie sich selbst kennenlernen und erforschen, was Ihnen gefällt, wichtig ist und Spaß macht. Womit Sie sich in Ihrer Freizeit beschäftigen, kann ein guter Hinweis darauf sein, in welchem Bereich Sie sich beruflich engagieren wollen. Auch welche Fähigkeiten und Stärken Sie haben, können Sie vielleicht sogar daraus entnehmen. Wer gerne handwerklich aktiv ist, kann sich für eine solche Tätigkeit begeistern. Mögen Sie den Kontakt mit Menschen, kommt vielleicht ein sozialer Beruf in Frage. Arbeiten Sie gerne kreativ, sind Sie vielleicht der geborene Webdesigner. Es kommt ganz darauf an, wie Sie ticken, denn schließlich müssen Sie mit Ihrer Entscheidung leben. Sie sollten sich genauso mit Ihren Schwächen beschäftigen, damit, wie Sie mit Stress umgehen, was Ihnen unangenehm ist und was Sie gar nicht wollen. Auch Freunde oder Familie zu befragen, kann hierbei aufschlussreich sein.

Wie Sie Informationen finden

Nachdem Sie sich ausreichend mit sich selbst beschäftigt haben, haben Sie wahrscheinlich trotzdem noch die Qual der Wahl. Es kann helfen, sich mit einem AVGS Coaching eine zusätzliche Perspektive einzuholen. Aber auch über Praktika oder Nebenjobs können Sie in verschiedene Bereiche hineinschnuppern, um Ihren eigenen Horizont zu erweitern. Schließlich ist genauso wichtig, zu wissen, was Sie nicht wollen und einen realistischen Blick auf ein Arbeitsfeld zu erhalten. Auch Job-, Ausbildungs- oder Studienmessen können eine passende Anlaufstelle für Sie sein, da Sie dort direkt mit den passenden Ansprechpartnern in Verbindung kommen können. Generell ist es eine gute Idee, sich Unterstützung zu suchen, gerne auch in Form von Beratung wie von der Bundesagentur für Arbeit oder anderen Organisationen.