Online- vs. Offlinewerbung - Vor- und Nachteile

Online-Marketing hat Hochkonjunktur, doch die analoge Werbung bleibt uns daneben erhalten. Beides hat seine Vorteile, und wer diese geschickt zu kombinieren weiß, kann nur gewinnen. Lassen Sie die folgenden Überlegungen in Ihre Entscheidung mit einfließen, für ein optimales Werbekonzept.

Ein Blick auf die Offlinewerbung

Offlinewerbung ist bei einigen Unternehmen schon fast in Vergessenheit geraten, dabei lässt sich damit wunderbar Kundennähe herstellen. Sie wirkt auf viele Menschen seriöser und wird allgemein als "greifbarer" empfunden – das sagen sogar wissenschaftliche Studien. Die Menschen öffnen und lesen eher einen Werbebrief als eine Werbe-E-Mail. Letztere landet ohnehin fast immer im Spam.

Nicht nur ältere Menschen sind durch analoge Werbung erreichbar, auch jüngere Zielgruppen verbringen einen Großteil ihres Alltags außerhalb des Internets. Viele erfolgreiche Unternehmen setzen deshalb weiterhin auf Printwerbung sowie auf den direkten Kundenkontakt bei Messen und Veranstaltungen. Letzteres dient der persönlichen Kommunikation, Auge in Auge, nicht über einen Online-Chat.

Neben Werbebriefen und Flyern gelten Werbebanner als Mittel der Wahl, um Neukunden gezielt anzusprechen und Altkunden eine freundliche Erinnerung zu senden. Banner an Bauzäunen und Fassaden entfalten ihre Wirkung lokal, an den Hotspots, die Sie für richtig halten. Natürlich ist Online-Werbung flexibler und lässt sich viel breiter streuen, dafür geht das digitale Marketing mit einem vergleichsweise hohen Verwaltungsaufwand einher.

Und wie steht's mit der Onlinewerbung?

Onlinewerbung will stets überwacht, analysiert und neu ausgerichtet werden. Digitale Prozesse sind enorm variabel, sie lassen sich sehr fein justieren, sodass die Streuverluste gering ausfallen. Die Reaktionen auf Offlinewerbung lassen sich kaum messen, die Wirkung Ihres Online-Marketings aber schon. Wenn es nicht gut läuft, passen Sie das Konzept kurzfristig an.

Allerdings sind viele User mittlerweile bannerblind und desinteressiert. Aus der Masse der digitalen Angebote herauszustechen, fällt deshalb schwer. Die virtuelle Reichweite kann enorm sein, ob sie Ihnen aber wirklich etwas nützt, hängt vom persönlichen Geschick des Werbetreibenden ab. Es gibt viele kostengünstige Möglichkeiten, in die Onlinewerbung einzusteigen, Offlinewerbung kostet meistens deutlich mehr. Online können Sie ohne besonderes Risiko verschiedene Konzepte ausprobieren und Ihre eigenen Kenntnisse konstant erweitern.

Wenn Sie analoge und digitale Werbung kombinieren, achten Sie auf den Wiedererkennungswert: Verwenden Sie dieselben Farben und Logos, für den Aha-Effekt!