Wenn potentielle Mitarbeiter von heute wählerischer geworden sind

Es ist ja nicht so, dass die Bewerber von heute es zu verstehen wissen gewisse Situationen geschickt auszunutzen. Vielmehr müssen sich Unternehmen mit der Situation abfinden, dass in Deutschland ein großer Mangel an Fachkräften vorliegt. Bedingt durch den demografischen Wandel und der Entwicklung des Internets, sind die Bewerber wählerischer geworden.

Umgang mit sozialen Medien

Die potentiellen Bewerber von heute informieren sich über das Unternehmen, bevor sie sich bewerben. Dabei achten diese Menschen auf viele Details. Diese sind beispielsweise ob das Unternehmen ergonomische Möbel hat, wie die Unternehmensatmosphäre ist, ob es Boni gibt, ob man Laptop und Handy bekommt und wie es mit einem Firmenwagen aussieht.

Kann ein Unternehmen diese Kriterien nicht erfüllen, so wird es schwierig an die richtigen Mitarbeiter heranzukommen. Die Bewerber von heute sind in gewisser Hinsicht auch verwöhnt. Von ihren Freunden hören sie, dass das Arbeitsumfeld angenehm ist und diese Menschen sogar Firmenwagen und Laptop bekommen. Dies sind natürlich nur einige Beispiele. Fakt ist, dass die Unternehmen heute lernen müssen besser auf ihre Mitarbeiter einzugehen. Denn klar ist auch, dass die Mitarbeiter einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen können, sofern man sie richtig behandelt.

Der richtige Umgang mit den Mitarbeitern

Der Umgang und das Management von Mitarbeitern hat sich schon längst zu einer großen Wissenschaft entwickelt. Das Thema ist sehr komplex und nicht alle Unternehmen haben die erforderlichen Ressourcen, um zu lernen, wie sie mit ihren Mitarbeitern richtig umgehen sollen.

Die DEKRA Arbeit kann hier Abhilfe verschaffen und dem Unternehmen helfen die Komponente Human Resource besser für die wirtschaftlichen Ziele zu optimieren.

Richtige Positionierung im Web

Viele Unternehmen haben es leider heute immer noch nicht so richtig verstanden, wie sie sich im Internet positionieren müssen. Eine Vielzahl von Bewerbern nutzt nämlich nur noch das Internet um sich zu bewerben. Es gibt nur sehr wenige Menschen, die eine klassische Bewerbung mit der Post verschicken. Unternehmen müssen sich auf diesen digitalen Wandel einstellen.

Darüber hinaus muss es im Unternehmen auch Fachkräfte geben, die es verstehen das Unternehmen im Web richtig darzustellen. Damit verbunden muss an dem Auftritt in Facebook und Co. gearbeitet werden.