Professionelles Hausservice

Große Unternehmen überlassen die Funktionstüchtigkeit ihrer hausinternen Abläufe nicht dem Zufall. Sie können es auch gar nicht und dies aus zweierlei Gründen. Einerseits ist der Kosten- und Leistungsdruck bei Unternehmen ziemlich groß, andererseits schreibt aber auch der Gesetzgeber genaue Prozesse vor, wie mit der Instandhaltung des Gebäudemanagements zu verfahren ist. Die Begriffe sind dabei sehr greifend und werden nach unterschiedlichen Verfahren definiert. Das Gebäudemanagement wird heute vielfach als Facility Management definiert, wobei der Facility Manager die klassischen Aufgaben eines Managers übernimmt. Damit lässt sich auch die Verantwortung beim Versagen von bestimmten Aufgaben nicht an andere Entscheidungsträger delegieren. In besonderen Auswahlverfahren werden daher auch professionelle Dienstleister für diese Aufgaben ausgewählt, um die Leistungsdichte garantieren zu können. Einerseits hat hier auch der Gesetzgeber Vorarbeit geleistet. Es obliegt daher auch dem Auftragnehmer, die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

Gesetzliche Vorschriften sind zu beachten

Der Facility Manager stellt die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicher. Auch hier gibt es unterschiedliche Formalitäten einzuhalten. Selbst die Begriffe sind teils schwammig und gleiten auf andere Unternehmensbereiche über. Ein gutes Beispiel dafür ist der Begriff der "Compliance" die eine große Zahl an Vorschriften umfasst. Für Unternehmen ist die Einhaltung dieser Vorschriften von entscheidender Bedeutung. Die Nichteinhaltung dieser Gesetze kann zu erheblichen Bußgeldern oder sogar zu einer vorübergehenden Betriebsunterbrechung führen. Sehr oft beschränken sich diese Vorschriften nicht nur auf die klassischen Aufgaben eines Facility Managers. Sie sind übergreifend zu beurteilen. Dabei fließen auch Entscheidungen von anderen Abteilungen mit in die Qualität der Aufgabe ein.

Koordinierende Aufgaben des Facility Managements

Es ist damit auch die Aufgabe des Facility Managers, unterschiedliche Bereiche beim Facility Management zu koordinieren. In diesem Zusammenhang ist die Software von entscheidender Bedeutung, denn sie kann so programmiert werden, dass sie auf Compliance-Probleme getestet wird und kritische Bereiche im Vorfeld finden und im Anschluss untersuchen kann. Die Software erkennt nicht nur die Probleme und Schnittstellen von Problemen und Herausforderungen mit anderen Abteilungen in einem Unternehmen, sondern kann auch Informationen automatisch erfassen. Software-Entwickler haben sich in den letzten Jahren daher auch darauf spezialisiert, eine spezielle Software für diese Anwendungen zu programmieren. Dadurch können auch das Wartungsmanagement von Einrichtungen erfasst werden und Informationen automatisch zwischen Abteilungen ausgetauscht werden.