Der Fuhrparkmanager – die Aufgaben beim Flottenmanagement

Beim Flottenmanagement geht es um die gesamte Organisation des Fuhrparks eines Unternehmens. Das macht die Aufgaben und Anforderungen an einen Fuhrparkmanager vielseitig und umfangreich. Ziele sind bei allen Maßnahmen die Steigerung der Wirtschaftlichkeit, die Reduktion der Kosten, die Erhöhung der Sicherheit sowie die Zufriedenheit der Kunden. Darüber hinaus spielen Themen, wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz, eine große Rolle. Ein Fuhrparkmanager muss daher in vielen Bereichen Kompetenzen und Fähigkeiten zeigen, aber genau das macht den Beruf so interessant und beliebt.

Was muss ein Fuhrparkmanager für Qualifikationen mitbringen?

Dem Fuhrparkmanager oder Flottenmanager obliegt die Verantwortung des Fuhrparks in einem Unternehmen. Täglich müssen Produkte pünktlich von A nach B, Außendienstmitarbeiter besuchen Kunden oder andere Niederlassungen und Werkstoffe benötigen geeignete Transportmittel – das alles funktioniert nur mit entsprechenden Fahrzeugen bzw. einem Fuhrpark. Der Fuhrparkmanager übernimmt das Flottenmanagement. Dabei berühren seine Tätigkeiten Bereiche, wie die Betriebswirtschaft und Technik, aber auch die Organisation, Sicherheit und das Recht.

Der Beruf des Flottenmanagers ist bis heute kein Lehrberuf, obwohl die meisten Unternehmen einen Fuhrpark unterhalten. Daher übernimmt in der Regel ein Mitarbeiter die Aufgaben und eignet sich die fehlenden Kompetenzen an. Unter anderem bieten der TÜV Rheinland, die DEKRA oder die IHK zertifizierte Weiterbildungen zum Fuhrparkmanager an.

Welche Aufgaben hat der Flottenmanager?

Der Flottenmanager ist für die Beschaffung, die Verwaltung und die Organisation der Fahrzeugflotte eines Unternehmens verantwortlich. Er sorgt für die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des gesamten Fuhrparks und stellt die Wirtschaftlichkeit sicher. Dabei hat er stets den Überblick über den finanziellen Aufwand und optimiert diesen laufend mit gezielten Kosteneinsparungen. Ferner setzt er geeigneten Maßnahmen um, damit Wartung und Instandhaltung der Fahrzeugflotte noch effektiver ablaufen und disponiert Fahrzeuge entsprechend sinnvoll. Gleichzeitig ist er der erste Ansprechpartner der Kooperationspartner, wie Autohäuser, Leasing-Firmen sowie Versicherungen, und übernimmt den Einkauf von neuen Fahrzeugen oder Ersatzteilen. Eine besonders wichtige Aufgabe des Fuhrparkmanagers ist die Schaffung von Sicherheit für Fahrer und Fahrzeuge. Daher überwacht er die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen, sorgt für Führerscheinkontrollen, führt Fahrzeugunterweisungen durch und reduziert Risikofaktoren. Eine enge Kommunikation mit dem Nutzer ist dabei zwingend erforderlich. Darüber hinaus rückt zentral das Thema Nachhaltigkeit mit Fragen, wie die Umstellung auf E-Mobilität oder der schonende Verbrauch von Kraftstoffen durch effiziente Routenplanung in den Vordergrund.

Ein Flottenmanager ist ein echter Allrounder, an den jeden Tag neue Anforderungen gestellt werden. Das interessante Berufsbild nimmt heute schon in vielen Unternehmen eine bedeutende Rolle ein.