Digitale Jobs im IT-Bereich

Die digitale Welt verändert zahlreiche Lebens- und Arbeitsbereiche. Was unser Leben bzw. unsere Lebensart verändert, hat auch Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt. Vor allem der Job-Markt hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wenn Leser und Leserinnen nun an Entwicklungen in prekären Jobs denken, dann mag das mit Sicherheit seine Richtigkeit haben. Vollständig ist diese Erkenntnis jedoch nicht. Selbst innerhalb der IT Jobs haben sich Veränderungen ergeben und durch die digitale Revolution verändert. Ohne zu technisch zu werden, muss natürlich in diesem Zusammenhang auf die veränderten Programmiersprachen verwiesen werden. Um ein extremes Beispiel aus einer langen Zeit zu zitieren, sei an die ursprüngliche MS-DOS Benutzerfläche zu erinnern.

Starke Veränderungen im IT-Sektor spürbar

Wenn Programmierer daran denken, werden sie wohl die aktuellen Veränderungen nicht mehr ernst nehmen können. Auf dieser Basis wird aber ein bestehendes Konzept entwickelt. Darauf aufbauen können sich Entwicklungen rasant weiter verändern und eine ganze Branche verändern. Aus Arbeitnehmersicht ist diese Veränderung sowohl mit Chancen als auch mit Gefahren verbunden. Die größte Gefahr liegt mit Sicherheit darin, den Anschluss an technische Entwicklungen zu verlieren. Es geht sehr rasch, Veränderungen in der Berufswelt zu verpassen. Dazu reicht bereits ein Jahr aus, um den Anschluss zu verlieren. Die Chancen überwiegen natürlich. Besonders im digitalen IT-Bereich ist es für motivierte Mitarbeiter gut, sich an das adaptierte Umfeld anzupassen.

Steigende Nachfrage nach IT-Fachkräften zu erwarten

Es gibt viele Gründe warum die Nachfrage nach Fachkräften aus der IT-Welt weiter zunehmen dürfte. Das Entwicklungstempo wird wahrscheinlich auch noch weiter zunehmen, wenn man sich die aktuellen Entwicklungen in diesem Sektor ansieht. Ein Grund für die weitere Zunahme bei der Nachfrage nach IT Jobs liegt mit Sicherheit auch an der Politik. Die Agenda 2030 hat bereits vor Jahren bestimmt, wohin die Reise gehen soll. Jeder Mitgliedsstaat der EU hat sich darauf mittlerweile geeinigt und alle Verordnungen der Kommission in nationale Gesetze gegossen. Das wirkt sich auch auf sehr unterschiedliche Bereiche aus, wie man anhand zahlreicher Beispiele sehr gut ablesen kann. Besonders gut sieht man es in den nationalen Steuergesetzen. Es wird auch jede Krise dazu genutzt, dass IT-Thema weiter zukunftsfähig zu machen. Gezielt werden Förderungen an Unternehmen ausgeschüttet welche IT- und Digitalisierungsprojekte umsetzen.