Beruflich durchstarten als CNC Fräser

Wer handwerklich begabt ist und darüber hinaus auch noch Interesse daran hat, mit computergesteuerten Maschinen zu arbeiten, sollte eventuell für seine berufliche Laufbahn eine Karriere als CNC Fräser ansteuern. Doch wofür steht das CNC genau, was sind die täglichen Aufgaben im Beruf und welche Verdienstmöglichkeiten gibt es dabei? Die Antworten darauf gibt es hier.

Was bedeutet CNC?

CNC steht als Abkürzung für den englischen Begriff „computerized numerical control“. Übersetzen lässt es sich mit „computerunterstützte numerische Steuerung“. Gemeint ist damit, dass die CNC-gesteuerten Maschinen mit Programmen arbeiten, die genau vorgeben, wie ein Werkstoff bearbeitet werden soll. Wer beispielsweise ein Metall wie Aluminium fräsen möchte, wendet sich dafür an einen CNC Dreher.

Was ist der Tätigkeitsschwerpunkt eines CNC Fräsers?

CNC Fräser sind sowohl im Umgang mit CNC-gesteuerten als auch mit herkömmlichen Maschinen versiert. Hauptsächlich sind sie im beruflichen Alltag damit beschäftigt, die Fräsmaschinen zu programmieren und sie in weiterer Folge einzurichten und zu bedienen.

Darüber hinaus sind die CNC Fräser dafür verantwortlich, die Maschinen, für die sie die Verantwortung tragen, regelmäßig zu reinigen und zu warten. Außerdem müssen die fertigen Werkstücke vermessen werden, um sicherzustellen, dass sie in der erforderlichen Qualität hergestellt wurden.

Welche Ausbildung benötigt ein CNC Fräser?

Die Grundlage bildet die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker mit einer Dauer von dreieinhalb Jahren. Im zweiten Lehrjahr der dualen Ausbildung, die zum Teil im Betrieb und zum Teil in der Berufsschule absolviert wird, muss eine Entscheidung getroffen werden, welche Fachrichtung eingeschlagen werden soll.

Wer sich an dieser Stelle für die Frästechnik entscheidet, erhält am Ende der erfolgreich absolvierten Ausbildung den Berufstitel „Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik“ und kann sich fortan als ausgebildeter CNC Fräser bezeichnen.

Was verdient ein CNC Fräser?

Der Durchschnittsverdienst einen ausgelernten CNC Fräsers liegt aktuell bei rund 2.800 Euro monatlichem Bruttolohn. Langfristig ist es möglich, als CNC Fräser bis zu 5.000 Euro brutto monatlich zu verdienen. Dazu ist es allerdings erforderlich, einen entsprechenden Einsatzort zu finden.

In der Ausbildung bekommen CNC Fräser im ersten Ausbildungsjahr rund 850 bis 950 Euro pro Monat. Im zweiten Jahr steigert sich das Gehalt auf rund 900 bis 1.000 Euro. Bis zum vierten Lehrjahr steigt das Bruttogehalt auf rund 1.000 bis 1.100 Euro.