Allgemeine Geschäftsbedingungen vom 01.10.2016

fastline GmbH & Co. KG - Nutzung der Webseite

§ 1 Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Die Google Trackingcodes dieser Website verwenden die Funktion "_anonymizeIp()", somit werden IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Alternativ können Sie der Datenerhebung durch den Einsatz eines Google Browser-Plugins widersprechen.

§ 2 Nutzung der Community

Als Nutzer von unseren Portalen branchen-info.net, staedteinfo.net und brd-info.net können Sie eigene Inhalte auf unseren Webseiten veröffentlichen, z. B. Veranstaltungen, Fotos, Bewertungen, Kommentare, etc.

Folgende Inhalte sind jedoch grundsätzlich unzulässig:
I. Gewalt verherrlichende oder verharmlosende, rassistische, sittenwidrige, beleidigende, pornografische, obszöne, oder vulgäre Inhalte
II. Kinder- oder jugendgefährdende Inhalte, die diese in ihrer Entwicklung oder Erziehung beeinträchtigen oder gefährden können, sowie Inhalte die die Menschenwürde verletzen
III. Inhalte mit, wie auch immer geartetem, Aufruf zu strafbaren oder sonst wie sittenwidrigen Handlungen
IV. Beleidigenden oder verletzende Meinungen
V. Drohungen gegen Personen
VI. Schmähungen, Beleidigungen, Verleumdungen oder Fehlinformationen
VII. Inhalte, die das Recht auf informationelle Selbstbestimmung Dritter verletzen können
VIII. Inhalte die das Urheberrecht Dritter verletzen
IX. Internetlinks auf Internetseiten, die gegen geltendes Recht verstoßende, jugendgefährdende oder unzulässige Inhalte anbieten

Nutzung der Bewertungsmöglichkeit:
Sie können Bewertungen auf unseren Webseiten vornehmen, insbesondere Bewertungen von Unternehmen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht jedoch nicht! Die Bewertungen stellen jedoch nur die Meinung des jeweiligen Verfassers dar. Der Webseitenbetreiber distanziert sich ausdrücklich von den Bewertungen, gleich welcher Art.

Beachten Sie bei den Bewertungen bitte Folgendes:
I. Bewertungen müssen der Wahrheit entsprechen
II. Bewertungen müssen sachlich geschrieben sein
III. Negative Bewertungen müssen besonders sachlich, korrekt und präzise erfolgen
IV. Schmähungen oder Beleidigungen sind unzulässig
V. Selbstbewertungen sind nur unter Angabe als "Eigenbewertung" zulässig, gleiches gilt für Bewertungen von Familienmitgliedern oder Angestellten
VI. Informationen durch Hörensagen oder Gerüchte dürfen nicht eingestellt werden

Bei missbräuchlicher Nutzung behält sich der Betreiber der Webseite weitere Schritte vor.


fastline GmbH & Co. KG bei Beauftragung eines Eintrages auf der Homepage: www.branchen-info.net (Stand: Juni 2012)


§ 1 Geltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen


Alle Leistungen der fastline GmbH & Co. KG (nachfolgend fastline) erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen Fassung. Spätestens mit Annahme der Leistung gelten diese Geschäftsbedingungen als akzeptiert und vereinbart. Der Kunde erkennt sie für alle künftigen Geschäfte als für ihn verbindlich an und verzichtet auf die Geltendmachung eigener Geschäftsbedingungen. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kunden von fastline werden auch nicht durch Schweigen oder durch Erbringung der Leistung Vertragsinhalt. Vielmehr müssen diese wie jede sonstige abweichende Vereinbarung von fastline schriftlich bestätigt werden. Der Kunde versichert, dass er sich nur im Rahmen seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit als Kunde registrieren lässt.


§ 2 Leistungsumfang


1. fastline betreibt u.a. auf der Homepage www.branchen-info.net eine Informations-Datenbank, in die Daten und Inhalte betreffend Ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen werden.

2. fastline hält die von Ihnen mitgeteilten Daten und Inhalte auf einem bzw. mehreren Servern zum Abruf im Internet zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind Ihre Bankdaten. Für das von Ihnen gelieferte Daten-Material übernimmt fastline keine Haftung, insbesondere haftet fastline nicht für Inhalt, Richtigkeit, Aktualität, Gestaltung und Vollständigkeit der Daten.


3. Die von Ihnen beauftragten Branchen-Einträge auf www.branchen-info.net werden von fastline zusätzlich auch in folgendes Internet-Portal eingestellt: www.staedte-info.net.

Bei durch fastline vorgegebenen Branchen werden die von Ihnen beauftragten Branchen-Einträge auf www.branchen-info.net zusätzlich auch in die folgenden Internet-Portale eingestellt:
www.autoportal24.net
www.bleibvital.de
Die vorgenannten Portale werden ebenfalls von fastline betrieben. Für die Aufnahme der von Ihnen beauftragten Branchen-Einträge in die vorgenannten Portale fallen keine weitergehenden Gebühren an.

4. Änderungen Ihres Eintrages bzw. Ihrer Einträge können Sie selbst im geschützten Kundenbereich auf der Internet-Seite www.branchen-info.net mit Hilfe Ihres Passwortes vornehmen. Sie verpflichten sich, die von Ihnen mitgeteilten Daten selbstständig zu überprüfen und zu aktualisieren.

5. Für Ihren Eintrag können Sie zwischen den folgenden Tarifen wählen:

- Kostenlos: Dieser Eintrag ist für Sie kostenfrei. fastline ist bei Wahl des Tarifes „Kostenlos“ lediglich verpflichtet, Ihren Eintrag in das vorgenannte Portal bzw. die vorgenannten Portale zu übernehmen. Weitergehende Leistungen erbringt fastline nicht.

- Performance: Dieser Eintrag ist kostenpflichtig gemäß Preisliste. fastline übernimmt bei Wahl dieses Tarifes die Einrichtung eines Kundenzugangs mit der Möglichkeit die bestellten Merkmale nutzen zu können.

- Komfort: Dieser Eintrag ist kostenpflichtig gemäß Preisliste. fastline übernimmt bei Wahl dieses Tarifs die gesamte Pflege Ihres Eintrages und unterbreitet Ihnen Vorschläge hinsichtlich einer optimierten Gestaltung Ihres Eintrages, jedoch nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch und unter Ihrer Mitwirkung.

6. Wir verarbeiten und nutzen die bei Vertragsabschluss und während der Vertragslaufzeit erhobenen Daten, die zur gegenseitigen, ordnungsgemäßen Vertragserfüllung erfolgt sind, sowie die freiwilligen Angaben (Vertragsdaten). Zu diesen Daten gehören die Anrede, Nachname und Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, sowie Daten über die Zahlungsabwicklung. Sofern Sie eingewilligt haben, verwenden wir Ihre Vertragsdaten auch zur allgemeinen Kundenberatung, zur Werbung und zur Marktforschung. Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, wir sind auf Grund gesetzlicher Bestimmungen hierzu verpflichtet bzw. dies ist auf Grund einer gesetzlichen Bestimmung ausdrücklich zulässig.


§ 3 Anmeldung / Kündigung


1. Angebote von fastline sind frei bleibend und stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zur Angabe eines Veröffentlichungsangebotes dar. Soweit diese Angebote nicht schriftlich erteilt werden, kommt ein Vertrag über die Veröffentlichung des Eintrages durch Übersendung des von Ihnen ausgefüllten Auftragsformulars über das Internet nach unserer Bestätigungs-E-Mail zustande. Alle Angaben des Kunden müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein.

2. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr, berechnet ab dem Tag der Rechnungsstellung.

3. Die Verträge verlängern sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht mit einer Frist von 4 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich per Post, E-Mail oder per Fax erfolgen. Die Möglichkeit der Kündigung aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist bleibt unberührt.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen


A. Kostenlose Einträge, nur auf branchen-info.net / staedte-info.net / bleibvital.de / autoportal24.net

1. Der Kostenlos-Eintrag ist kostenlos.

2. Der Kostenlos-Eintrag ist zeitlich nicht limitiert.

B. Kostenpflichtige Einträge auf branchen-info.net / staedte-info.net

1. Es gelten die zum Zeitpunkt des Zustandekommens des Vertrages gültigen Preise. Eine Preisübersicht in der jeweils gültigen Form ist auf unseren Internetseiten abrufbar. Die Gebühr für die Veröffentlichung der Einträge ist nach Erhalt der Rechnung vor Veröffentlichung des Eintrages sofort fällig.

2. Die Leistungen der fastline werden in einer Jahresabrechnung abgerechnet. Der Rechnungsbetrag ist zahlbar in einer Summe auf Rechnung oder - nach Ihrem Wunsch - in zwölf gleichen Monatsraten per Lastschrift. Sollten Sie eine Ratenzahlung gewählt haben und eine Lastschrift nicht durchführbar sein, wird der gesamte, dann noch offene Restbetrag der Jahresrechnung ohne Mahnung sofort fällig. In diesem Fall kommt eine weitergehende Ratenzahlung nicht in Betracht.

3. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit ist fastline berechtigt, die Preise der allgemeinen Kostenentwicklung anzupassen. Erfolgt eine Preiserhöhung, so ist der Kunde dazu berechtigt, den Vertrag außerordentlich mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen.

4. Alle Beträge sind Nettobeträge, zu denen jeweils die gültige Umsatzsteuer von derzeit 19 % hinzukommt.

5. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aus demselben Rechtsverhältnis zulässig.


6. Bei Zahlungsverzug ist fastline berechtigt, den Zugriff auf die Daten des Kunden zu sperren. Hiervon unberührt bleibt die Zahlungspflicht des Kunden sowie die Geltendmachung des gesetzlichen Verzugsschadens durch fastline.

§ 5 Verantwortungsbereich des Kunden


1. Der Kunde versichert, zur Weitergabe und Verbreitung der von ihm gelieferten Daten berechtigt zu sein und seinerseits die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Er ist für Inhalt, Richtigkeit, Aktualität, Gestaltung und Vollständigkeit der von ihm gelieferten Daten verantwortlich. Der Kunde versichert ausdrücklich, dass seine Daten mit dem geltenden Recht vereinbar sind. Insofern stellt er fastline von allen Ansprüchen und Nachteilen im Innenverhältnis frei, die fastline durch von den Kunden begangenen Rechtsverletzungen entstehen.

2. Der Kunde ist verpflichtet, erkennbare Mängel und Störungen der Leistungen sowie sonstige drohende Gefahren (z.B. Viren) oder Hinweise auf eine missbräuchliche Nutzung durch Dritte unverzüglich mitzuteilen und im Rahmen des Zumutbaren alle erforderlichen Maßnahmen zur Feststellung, Eingrenzung und Dokumentation der Mängel und Störungen zu treffen.


§ 6 Sperrung des Interneteintrages


fastline ist berechtigt, Inhalte und Daten sowie Links zu Websites zu sperren, wenn fastline feststellt, dass die Verletzung von wettbewerbsrechtlichen, strafrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen Rechten vorliegt. Im Falle einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung ist fastline dazu berechtigt, unverzüglich den Eintrag zu sperren, d.h. von der Internetseite zu entfernen. Ferner ist fastline in diesen Fällen dazu berechtigt, den Vertrag außerordentlich ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.


§ 7 Wartungsarbeiten


fastline ist dazu berechtigt, Wartungsarbeiten an Datenbanken, Servern etc. durchzuführen. Hiermit verbundene Beeinträchtigungen berechtigen nicht zur Herabsetzung der Vergütung, Kündigung des Vertrages oder zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.

§ 8 Haftung / Gewährleistung


1. fastline ist bemüht, die Abrufbarkeit auf den Servern 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche anzubieten. Für unerhebliche oder kurzzeitige Beeinträchtigungen der Gebrauchsfähigkeit und der Abrufbarkeit einzelner Einträge wird keine Gewährleistung übernommen.

2. fastline übernimmt keine Gewähr für höhere Gewalt oder sonstige von fastline nicht zu vertretende Umstände.

3. fastline ist berechtigt, ihre Website insgesamt oder in einzelnen Teilen auch ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder in Teilen zu löschen, sofern davon der Eintrag des Kunden nicht betroffen ist.

4. Der Kunde hat erkennbare Mängel unverzüglich innerhalb von 2 Wochen nach Kenntnis bzw. Möglichkeit zur Kenntnisnahme schriftlich anzuzeigen. Nach Ablauf dieser Frist ist der Anspruch auf Mängelbeseitigung ausgeschlossen.

5. Die Gewährleistung erfolgt vorrangig durch Nachbesserung. Sollte eine Nachbesserung endgültig fehlschlagen, hat der Kunde das Recht, die Vergütung herabzusetzen oder den Vertrag zu kündigen.


6. fastline haftet für die von fastline zu vertretende Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt und ersetzt bei einem von fastline verschuldeten Sachschaden den Aufwand für die Wiederherstellung der Sachen bis zu einem Betrag in Höhe der in dem betreffenden Kalenderjahr gezahlten Gebühr. Die Ersatzpflicht umfasst nicht den Aufwand für die Kosten der Wiederbeschaffung verlorener Daten. Weitergehende Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Die gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz oder in Fällen des Vorsatzes, der grob fahrlässigen Pflichtverletzung wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadenersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder eine grob fahrlässige Pflichtverletzung vorliegt.

§ 9 Click to Call, nur auf branchen-info.net


Der "Click to Call" Button ist Bestandteil der Performance-Pakete gemäß aktueller Preisliste. Durch die Nutzung werden für den jeweiligen Eintragsinhaber kostenlose Telefonate zu der angegebenen Rufnummer ermöglicht. Der Dienst dient der Neukundengewinnung! Die Finanzierung erfolgt durch fastline. Bei deutlich überdurchschnittlicher Nutzung (mehr als 300 Gesprächsminuten pro Monat) behält sich fastline vor, den Dienst einzuschränken.


§ 10 Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht


Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Leistungen aus dem Vertragsverhältnis sowie für Streitigkeiten zwischen den Parteien ist, soweit der Kunde Kaufmann ist, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, Osnabrück als Sitz von fastline. Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, verpflichtet sich der Kunde, eine dem dokumentierten Parteiwillen am nächsten kommende Regelung zu praktizieren; ist diese nicht feststellbar, gilt die gesetzliche Regelung.